Münsterstraße 20, 53111, Bonn, Germany
+49 228 90 81-100
info@mcbonn.de

Johanniskraut wirksam gegen Alzheimer

Forscher des Neurodegeneration Research Lab der Universität Magdeburg untersuchten die Wirkung unterschiedlicher Pflanzenextrakte an Alzheimer-Mäusen und haben herausgefunden, dass die Gabe eines besonderen Extraktes des Johanniskrautes deren Gedächtnis und Orientierung verbesserte.
Es wurde beobachtet, dass zum einen ein Transporteiweiß aktiviert wurde, wodurch giftige Schadstoffe schneller aus dem Hirn abtransportiert wurden, zum anderen wurden die Fresszellen des Immunsystems angeregt wodurch die Alzheimer Plaque und deren Vorstufen reduziert wurde.

Am wirksamsten zeigte sich ein Johanniskrautextrakt welches mit 80%igem Ethanol extrahiert wurde. Es ist als leichtes pflanzliches Antidepressivum unter dem Namen LAIF900 balance bereits in Apotheken erhältlich. Auf keinen Fall sollte es ohne vorherige Rücksprache mit dem Arzt eingenommen werden, da die Wirkung anderer Medikamente dadurch beeinflusst werden kann.

Wichtig ist, beim ersten Anzeichen von Gedächtnisstörungen den Arzt aufzusuchen. Eine besonders sichere Methode, eine Demenz vom Alzheimer Typ (DAT) zu diagnostizieren, ist die FDG-PET/CT. Sie zeigt schon in einem sehr frühen Stadium der Krankheit eine Verringerung des Glucosestoffwechsels in bestimmten Bereichen des Gehirns. Auch lässt sich hierbei die DAT sicher von anderen kognitiven Störungen unterscheiden.

Hofrichter et al.: Reduced Alzheimer’s Disease Pathology by St. John’s Wort Treatment is Independent of Hyperforin and Facilitated by ABCC1 and Microglia Activation in Mice. In: Current Alzheimer Research 2013 10(10):1057-69